Neue Alben huldigen dem Vinyl

Rolling Stones veröffentlichen Live-Album zum Record Store Day

Am 20. April erscheint der Mitschnitt
Am 20. April erscheint der Mitschnitt "Live at Racket, NYC" der Rolling Stones. © AFP/Fassbender

The Rolling Stones haben ihr gefeiertes neues Album „Hackney Diamonds“ am 19. Oktober vergangenen Jahres in New York mit einem exklusiven Gig vorgestellt. Zum Record Store Day (RSD) am 20. April, an dem mit speziellen limitierten LPs unabhängige Plattengeschäfte gefeiert werden, erscheint der Mitschnitt „Live at Racket, NYC“. Weitere Leckerbissen sind etwa eine im Dunklen leuchtende EP von John Lennon und eine alternative Version eines Klassikers von Neil Young & Crazy Horse.

Sieben Stücke gaben die Stones an jenem Tag im Herbst 2023 zur Promotion ihres Album-Comebacks zum Besten, darunter vier neue Songs (inklusive „Sweet Sounds of Heaven“ mit Lady Gaga), die bereits auf einer speziellen Bonus-CD-Edition von „Hackney Diamonds“ veröffentlicht wurden. Nun werden die Tracks zusammen mit drei alten Hits für den RSD auf Vinyl gepresst.

Neil Young spielt Ur-Grunge-Album neu ein

Neil Young hat mit seiner neu formierten Begleitband Crazy Horse (mit Nils Lofgren und Micah Nelson an den Gitarren) in einem Club in Toronto das Ur-Grunge-Album „Ragged Glory“ live neu eingespielt. Die Song auf dem nun „Fu##in Up“ betitelten RSD-Vinyl haben neue Namen bekommen, die Tracklist folgt dem Original.

Die Nachlassverwalter von David Bowie bleiben umtriebig, zum RSD erscheint „Waiting in the Sky“. Die LP folgt der ursprünglich für „Ziggy Stardust“ geplanten, dann aber verworfenen bzw. überarbeiteten Songauswahl und -reihenfolge. Kreativ gibt man sich auch im Lager von Motörhead: Für „Remorse? No!“ hat man die Studiosongs der Compilation „No Remorse“, die die ersten zehn Jahre der Band zusammenfassten, durch Live- und Demoversionen ersetzt.

Färbiges Vinyl von Pearl Jam

Pearl Jam gönnen ihren Fans zum RSD die neue LP „Dark Matter“ in färbigem Vinyl, Kiss-Fans dürfen sich über eine Picture Disc von Ace Frehelys neuer Solo-Arbeit „10.000 Volts“ freuen (und posthume Veröffentlichungen des verstorbenen Drummers Eric Carr). Ein wahrer Leckerbissen für Freunde der gepflegten Rockmusik ist „Hammersmith 15/11/1967“ von Thin Lizzy, Mitschnitt einer kompletten Show – bisher nur Teil eines Boxsets.

„Mind Games“ von Lennon als „Ultimate Edition“ erwartet

Heuer soll eine „Ultimate Edition“ von John Lennons „Mind Games“ in diversen Formaten in den Handel kommen. Als Teaser gibt es zum RSD zwei „Mind Games“-EPs mit vier Songs – einmal auf schwarzem, audiophilen Vinyl und einmal als „glow in the dark“.

Die gesamte umfangreiche Liste an Veröffentlichungen – der Bogen spannt sich über Lilly Allen über Grateful Dead, Willie Nelson, Black Sabbath, dem Buena Vista Social Club und Queen bis zu den Sex Pistols – ist online einsehbar.

In Österreich bieten wieder einige Plattengeschäfte spezielles Programm zum Tag. Dem Vinyl gehuldigt wird u.a. in Wien im Recordbag, LP Cafe und in Lenny’s Music Store sowie in mehreren Shops in den Bundesländern (alle Teilnehmer ebenfalls auf der „Record Store Day Germany“ Webseite zu finden).

Das könnte Sie auch interessieren