Kulturgenuss trotz Pandemie

Musikfestival Steyr, Musiksommer Schallerbach & Kuddelmuddel

Kasperl, Seppy und der kleine Drache Basti möchten auf der bunten Sommerwiese Schmetterlinge anschauen. Doch dann kommt alles ganz anders ...
Kasperl, Seppy und der kleine Drache Basti möchten auf der bunten Sommerwiese Schmetterlinge anschauen. Doch dann kommt alles ganz anders ... © Linzer Puppentheater

Dass dieser Sommer trotz Corona-Pandemie nicht ganz ohne kulturellen Genuss bleibt, dafür sorgen auch der Musiksommer Bad Schallerbach und das Musikfestival Steyr. Beide Veranstaltungen gehen, teils in adaptierter Form, über die Bühne.

In Steyr wurde nicht nur der Zuscherraum neu gestaltet und ein Einlasskonzept entwickelt, auch das Programm, das vom 23. Juli bis zum 9. August präsentiert wird. „Jetzt können wir sagen: ,Das Musikfestival Steyr findet statt!’ — sogar mit einem erweiterten Programm“, kündigt Intendant Karl-Michael Ebner an.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Neben dem „Musical Fever“, ein Best-of-Musical aus der Feder des Intendanten, Markus Richters und Nikolaus Raspotniks und mit u.a. Daniela Dett und Sandra Bell, werden zwei Abende mit Ildikó Raimondi und Herbert Lippert und deren Programm „O-MIA“ stattfinden. An vier Abenden wird der Steyrer Schlossgraben heuer auch zum „Kino unterm Sternenhimmel“. Karten gibt es online auf www.musikfestivalsteyr.at.

In Bad Schallerbach startet man mit leichter Verspätung am 9. Juli den 25. Musiksommer mit dem Sängerquartett Vienna Barber Shop, am 22. Juli folgen Willi Resetarits & Basbaritenori. Das komplette Programm und Karteninfos auf www.musiksommerbadschallerbach.at.

Kasperl startet wieder im Kuddelmuddel

Auch das kleine Publikum darf sich über ein kulturelles Angebot freuen, mit 6. Juni startet das Kuddelmuddel wieder. Den Anfang wird das Linzer Puppentheater mit dem Stück „Kasperl und der verzauberte Schmetterling“machen, außerdem stehen das Theater mOment mit „Zack Prack! Ein Drache zum Verlieben“ und das babelart Theater mit „Second Hand Show“ auf dem Programm.

„Vorerst werden wir unseren Vorstellungsbetrieb auf das Wochenende beschränken und eine Vorstellung pro Tag um 16 Uhr anbieten“, erklärt Kuddelmuddel-Chef Manfred Forster das neue Prozedere. Das Programm und die einzuhaltenden Sicherheitsmaßnahmen sind auf www.kuddelmuddel.at zu finden.

Wie ist Ihre Meinung?