Kunstprojekt Drohne schwebt über der New Yorker High Line

Eine große weiße Drohne ist über der New Yorker High Line in den Himmel aufgestiegen: Die Statue auf einem fast acht Meter hohen Mast ist das Werk des US-Künstlers Sam Durant. Es solle bis August 2022 auf der zum Park umgebauten ehemaligen Hochbahntrasse zu sehen sein, teilten die Betreiber mit. Mit der Installation soll Aufmerksamkeit dafür geschaffen werden, dass Drohnen in Kriegen weltweit eingesetzt werden.

„Untitled (Drone)“ ist das zweite Kunstwerk auf einer Abzweigung im Norden der High Line über der 10th Avenue in Manhattan – dem letzten Teilstück der Trasse, das 2019 eröffnet worden war. Den Auftakt hatte „Brick House“, eine fast fünf Meter hohe Büste einer afro-amerikanischen Frau von US-Künstlerin Simone Leigh, gemacht.

Die rund 2,5 Kilometer lange High Line gehört zu den beliebtesten Touristenattraktionen in New York. Der südliche Teil war 2009 eröffnet worden, der nördliche 2014. Die Schienen der Trasse sind vielerorts geblieben, aber dazwischen blühen Blumen, führen Wege, stehen Bänke – und es eröffnen sich Panoramablicke etwa auf das Empire State Building oder die Freiheitsstatue.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?