Land baut Gratis-Testangebot aus

Im Endausbau täglich 30.000 Tests an mehr als 40 Standorten

Der Krisenstab des Landes Oberösterreich gab am Mittwoch bekannt, dass wieder mehr Kontaktpersonen 1 unabhängig von Symptomen mit einem PCR-Test getestet werden sollen.

Zudem hat das Land beschlossen, das kostenlose Testangebot ab 25. Jänner auszuweiten. Es versteht sich als Zusatzangbot zum bestehenden bei Ärzten, Apotheken und Betrieben.

Im Endausbau sollen täglich 30.000 Tests an über 40 Standorten, verteilt über das ganze Bundesland, zur Verfügung stehen. Die Anmeldung ist ab Sonntag, 24. Jänner unter www.oesterreich-testet.at möglich.

„Die Zahl jener Bürgerinnen und Bürger, die sich testen lassen möchten, steigt. Daher haben wir uns entschieden, das Angebot deutlich zu erhöhen.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Auch die Anzahl der Standorte wird kontinuierlich ausgebaut, um ein möglichst flächendeckendes Angebot zur Verfügung zu stellen“, betonen LH Thomas Stelzer und LH-Stv. Christine Haberlander: „Wenn sich viele Bürgerinnen und Bürger testen lassen, haben wir die Chance, Infektionsketten rasch zu durchbrechen und auch jene Personen zu erreichen, die infiziert sind, das aber vielleicht noch nicht wissen. Diese Testmöglichkeiten ebnen später auch den Weg für sichere Öffnungsschritte nach dem Lockdown.“

Wie ist Ihre Meinung?