Land OÖ greift der darstellenden Kunst der freien Szene unter die Arme

Beteiligung am IG Netz – LH Thomas Stelzer: „Wollen einen Beitrag leisten“

Landeshauptmann Thomas Stelzer © Wakolbinger

Das Land Oberösterreich beteiligt sich ab heuer ebenfalls am 1991 gegründeten IG Netz, das Zuschüsse zu Arbeitgeberkosten für Vereine und Theatergruppen in der freien Theaterszene übernimmt und so sichere Anstellungen für Künstler ermöglicht.

Wie Landeshauptmann Thomas Stelzer am Montag mitteilte, steigt das Land mit rund 15.600 Euro ein.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Der Bund hat aufgrund der Auswirkungen der Coronakrise seine diesjährige Förderung für das von der IG Freie Theaterarbeit administrierte IG Netz bereits von 300.000 auf 500.000 Euro erhöht, zudem beteiligen sich seit heuer auch die meisten Bundesländer daran.

„Mit diesem Schritt wollen wir zeigen, dass die Verbesserung der sozialen Lage und Absicherung von Künstlern der freien Szene ein wichtiges Thema ist, zu dem wir auch von Seiten des Landes einen Beitrag leisten wollen“, betonte Stelzer.

„Ich bin überzeugt, dass die Beteiligung Oberösterreichs am IG Netz langfristig einer besseren sozialrechtlichen Absicherung von Kunstschaffenden dient.“ Bisher konnten laut Stelzer nur jene oberösterreichischen Gruppen über das IG Netz gefördert werden, die auch vom Bund unterstützt wurden – 2018 erhielten sie in Summe 42.800 Euro. Durch den Einstieg Oberösterreichs stehe diese Möglichkeit nun auch jenen offen, die nur vom Land OÖ gefördert werden.

Wie ist Ihre Meinung?