Landespreise für Kultur vergeben

Corona verzögerte: Landespreise für Kultur und Talentförderungsprämien

Dietmar Brehm erhält von LH Thomas Stelzer den Großen Landespreis, den „Alfred Kubin-Preis“.
Dietmar Brehm erhält von LH Thomas Stelzer den Großen Landespreis, den „Alfred Kubin-Preis“. © Land OÖ/Max Mayrhofer

Die oö. Landespreise für Kultur 2020 sind vergeben. Coronabedingt verspätet fand die Feierstunde am Donnerstag im Landhaus statt.

Landeshauptmann Thomas Stelzer würdigte die Preisträger: „Menschen, die Oberösterreichs Kunst und Kultur gestalten. Mit Initiative, mit Kreativität, mit Neugierde und Forschergeist.“ Den mit 11.000 Euro dotierten Großen Landespreis, den „Alfred Kubin-Preis“, überreichte Stelzer dem 1947 in Linz geborenen Filmkünstler Dietmar Brehm. Stelzer: „Kunst und Kultur leben von ihrer Vielfalt. Wir wollen und brauchen dieses vielfältige Handeln. Es ist ist eine Inspiration und Bereicherung für unser Land.“

Landespreise für Kultur

(7500 Euro): Pointner Pointner Architekten (Herbert Pointner und Helmut Pointner), Architektur. Sebastian Brameshuber, Film. Anton Kehrer, Fotographie. Günther Rabl, Musik.

Talentförderungsprämien

(5400 Euro): Stefan Gruber, Clara Hamann, Julian Raffetseder, Architektur. Magdalena Gruber, Raphaela Schmid, Julia Gutweniger & Florian Kofler, Film. Laurien Bachmann, Lukas Berger, Kristina Feldhammer, Fotographie. Flora Marlene Geiselbrecht, Ralph Mothwurf, Viktoria Pfeil, Simon Raab, Musik.

Bauwerk des Jahres:

Seit dem Jahr 2000 wird parallel zum Landespreis für Architektur auch eine Prämierung für hervorragende Einzelbauten vorgenommen, die mit keinem Geldpreis verbunden ist. 2020 sind dies: Neu- und Umbau des Campus der Johannes Kepler Universität, Riepl Riepl Architekten, Linz, Architekten Luger und Maul ZT-GmbH, Wels, Caramel Architekten ZT-GesmbH, Wien und Linz. Wohn- und Atelierhaus Mia 2/Architektur, Lederergasse 24, Linz: Architekten Gunar Wilhelm und Sandra Gnigler, Linz.

Wie ist Ihre Meinung?