Landtag startet digitales Diskussionsformat

Unzählige Besucher verfolgen jährlich Landtagssitzungen vor Ort von der Besuchergalerie aus und nutzen im Anschluss die Möglichkeit zur Diskussion mit Abgeordneten aller Fraktionen.

Aufgrund der derzeitigen Ausnahmesituation und der Verlegung der Plenarsitzungen in den U-Hof kann dieses Format nicht mehr angeboten werden.

„Das Interesse war und ist sehr groß. Aus diesem Grund haben wir ein digitales Konzept erarbeitet, das bei der nächsten Landtagssitzung erstmals abgehalten wird“, berichtet Landtagspräsident Wolfgang Stanek.

Das digitale Format sieht vor, dass die Gruppen zuerst online die Sitzung live mitverfolgen und anschließend per Videokonferenz eine Diskussion mit den Abgeordneten aller vier im Landtag vertretenen Parteien führen.

Test der Demo-Version

Um auch Gehörlosen und Hörbeeinträchtigen ein „Zuhören“ zu ermöglichen, hat der Landtag das Projekt „Visualisierung des gesprochenen Wortes“ gestartet. „Derzeit testen wir eine Demo-Version der Software, um Herausforderungen wie umgangssprachliche Formulierungen einschätzen zu können“, so Stanek.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Die Software für Gebärdendolmetschung wurde nun dem Gehörlosenverband OÖ vorgestellt, der auch als Berater für Verbesserungsvorschläge hinzugezogen werden soll.

Wie ist Ihre Meinung?