LASK bestellte Fellinger zum Generalsekretär

LASK-Generalsektetär Gernot Fellinger © LASK

Fußball-Bundesligist LASK hat mit sofortiger Wirkung Gernot Fellinger zum Generalsekretär ernannt. Mit der Bestellung des 62-jährigen Welsers wollen die Linzer „dem rasanten Wachstum auf Organisationsebene begegnen“, wie sie in einer Aussendung am Montag mitteilten.

„Die positive Entwicklung des LASK in den letzten Jahren erfordert ein ständiges Anpassen der bestehenden Organisationsstruktur“, ließ der Tabellenvierte wissen. „Neue Aufgabenfelder wie die Teilnahme an den europäischen Bewerben oder das Stadionprojekt, die den Bedarf an einer Evaluierung und ständigen Erweiterung des Themenfeldes Organisation befeuern“, machten dies notwendig. Fellinger solle sich nicht zuletzt „neben einer Entlastung des Präsidiums“ vor allem dem Ausbau des LASK-Netzwerks widmen.

Fellinger betreute laut Clubangaben bis Jahresende 2019 als Geschäftsführer verschiedene Branchen in der Wirtschaftskammer OÖ und war zudem in den letzten 18 Jahren als Geschäftsführer der Sparte Information und Consulting tätig. Zudem war Fellinger lange Jahre als Gemeinderat (ÖVP) in Wels und Präsident des Tennisclubs UTC Wels. „Mit Gernot Fellinger (…) ist es uns gelungen, einen absoluten Topmann für die neue Funktion zu gewinnen“, zeigte sich LASK-Präsident Siegmund Gruber überzeugt.

Wie ist Ihre Meinung?