LASK reist mit breiter Brust nach Alkmaar

„Gruppenphase hat bei uns das Bewusstsein geschaffen, was wir imstande sind zu leisten“

Kein Bauchfleck: Der LASK (im Bild Gernot Trauner/r.) weiß in der bisherigen Europa-League-Saison zu überzeugen und rechnet sich auch gegen Alkmaar gute Chancen aus. © APA/EXPA-Eisenbauer

Der LASK hebt am Mittwoch mit viel Optimismus im Gepäck in Richtung Amsterdam ab. Die Athletiker sind zuversichtlich, sich am Donnerstag (21 Uhr) im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale der Europa League in Alkmaar eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in einer Woche in Linz zu schaffen.

„Die ganze Gruppenphase hat bei uns das Bewusstsein geschaffen, was wir imstande sind zu leisten“, bestätigte Kapitän Gernot Trauner in einem APA-Interview. Diese beendeten die Oberösterreicher ja auf Platz eins, noch vor Sporting Lissabon und PSV Eindhoven.

Ismael: „Der Glaube hat sich verfestigt“

Und die einzige Niederlage (in Portugal) fällt bekanntlich in die Kategorie Pech. „Das war eigentlich unsere beste Leistung“, betont Trainer Valerien Ismael immer wieder. Nur an der Chancenauswertung sei man damals gescheitert. Auch der 44-Jährige weiß, dass seine Mannschaft im Herbst aus den zehn internationalen Matches viel gelernt hat. „Der Glaube an unsere Werte, Stärken und Prinzipien hat sich verfestigt durch die Ergebnisse, die wir erreicht haben“, so Ismael.

Österreich in K.o-Duellen mit 7:12 hinten

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das habe man beim 3:2 letzten Freitag schon in Salzburg gezeigt. Da habe sich sein Team durch die eine „beeindruckende Leistung Salzburgs in den ersten Minuten“ nicht verunsichern lassen, sondern Ruhe bewahrt.

Der Blick in die Statistik verrät übrigens, dass im ewigen Vergleich die Niederländer voran liegen. In 47 Spielen setzte es für die rot-weiß-roten Klubs bei jeweils zwölf Siegen und Remis 23 Niederlagen. In den K.o.-Duellen schaut es jedoch besser aus, da lautet die Aufstiegsbilanz 7:12. Der LASK kreuzte bislang übrigens erst zweimal mit einem holländischen Klub die Klingen:

LASK bisher gegen Utrecht und Eindhoven

Gegen den FC Utrecht schieden die Athletiker in der 1. Runde des UEFA-Cups 1987 mit einem 0:0 (h) und 0:2 (a) aus.

Gegen PSV Eindhoven wurden in der Europa-League-Gruppenphase im Herbst vier Punkte (0:0/a und 4:1/h) geholt, der LASK wurde Gruppensieger, der Ex-Europacupsieger nur Dritter.

Alkmaar wieder war ebenfalls zweimal gegen österreichische Klubs im Einsatz: Gegen den GAK setzte es 2004 in der UEFA-Cup-Gruppenphase (damals nur ein Spiel) ein 0:2. Von der Wiener Austria trennte sich Alkmaar 2011 in der Europa League zweimal mit 2:2.

Wie ist Ihre Meinung?