Kia Sorento ab sofort mit Dieselmotor in Österreich bestellbar

Kia_Sorento_MY_2024_ext_02.jpg

Ab sofort ist der umfassend überarbeitete Kia Sorento hierzulande bestellbar. Vorerst fährt das größte SUV der koreanischen Automarke als Selbstzünder mit 2,2-Literaggregat, 193 PS und serienmäßigem, effizienten Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe (DCT) vor. Allrad ist immer an Bord.

Zur Wahl stehen zwei Ausstattungslevels, auf Wunsch und gegen einen Aufpreis tausend Euro macht die dritte Sitzreihe den Sorento zum Siebensitzer in den beiden verfügbaren Ausstattungsvarianten Gold und Platin.

Die neue Modellversion präsentiert sich mit charakteristisch veränderter Optik, neuen Karosseriefarben, Komfort- und Design-Upgrade des Interieurs inklusive neuer Farbvariante und nachhaltigen Materialien sowie nutzerfreundlichen neuen Technologien und modernsten Assistenzsystemen.

Ausstattungslinien Gold und Platin

Bei der Ausstattungslinie Gold (ab 61.990 Euro) sind unter anderem serienmäßig an Bord: 12,3-Zoll-Navigationssystem mit Empfang von DAB+, Bose Soundsyste, Connectivity für AppleCarPlay beziehungsweise Android Auto, Totwinkelassistent, Querverkehrsassistent inklusive Rückfahrkamera mit dynamischen Führungslinien sowie Tempomat inklusive Geschwindigkeitsbegrenzer.

In der höheren Ausstattungslinie Platin (ab 68.490 Euro) sind die Assistenzsysteme nochmals umfangreicher inklusive Remote Smart Parking Assist System, sowie Totwinkelassistent mit Monitoranzeige und weiters der 360-Grad „Around View Monitor“.

Im Laufe des März werden die ersten Autos in Österreich landen. Der Plug-in folgt dann etwas später im Frühling.

Das könnte Sie auch interessieren