Legendär ab Werk

Vier Zylinder, 150 PS, 999 Kubik: Die Suzuki GSX-S1000Z meint es gut mit sportlich ambitionierten Fahrern, die vor allem in Kurven zeigen wollen, wo der Hammer hängt.

Text & Fotos: Oliver Koch

Die Naked-Superbikes waren lange Zeit nicht die Domäne von Suzuki. Doch mit der GSX S1000 änderte es sich dann. Hier zeigten die Japaner von Beginn, wo der Hammer hängt. Vor allem auf das Preis-Leistungs-Verhältnis in Zusammenspiel mit der Performance legten die Ingenieure aus Hamamatsu in der optisch nachgeschärften 2018er-Version Wert. Die GSX S1000 wird angetrieben von einer straßenoptimierten Variante des legendären 2005er GSX-R1000-Motors. Dieser garantiert Adrenalin pur, wenn der Gashebel durchgedreht wird, die Räder fast schon selber durchdrehen und die Reihenvierer anschiebt. 150 PS? 999 Kubik? Es fühlt sich nach mehr an auf dem brachialen Sport-Bike, dessen Sound schrill und volltönend und dessen Spursicherheit auf der Geraden legendär ist. Beherrschen muss man die Suzuki allerdings schon. Sie verlangt früh nach höheren Gängen wobei die wahre Kraftentfaltung dann bei etwa 6500 Touren einsetzt.
Und apropos sitzen: Automatisch hockt man auf der Japanerin geduckt und ergonomisch, bietet so dem Wind möglichst wenig Widerstand. Dank der niedrigen Sitzhöhe von 810 Millimetern ist die GSX auch für kleinere Fahrer optimal, es sollten halt nur keine blutjungen Anfänger sein. Denn mit den elektronischen Helferlein geben sich die Techniker aus Hamamatsu zurückhaltend, normales ABS und dreistufige Traktionskontrolle müssen genügen. Dank der komfortablen Sitzbank werden auch längere Touren nicht zur Tortur und mit dem Verbrauch von knapp fünf Litern kommt man mit dem 17 Liter fassenden Tank gut 300 Kilometer weit.

bezahlte Anzeige

Fazit: Ein stolzes Bike zu einem famosen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Typenschein

Suzuki GSX S1000Z

Preis: ab € 7790,- inkl. Steuern und Abgaben; Testmotorradpreis € 7790,-
Steuer: € 299,70 jährlich
Garantie: 2 Jahre
Service: alle 12.000 km oder jedes Jahr
Motor: Wassergekühlter V4-Reihenmotor mit SDTV-Benzineinspritzung, 999 cm³, 110 kW/150 PS bei 10.000 U/min, max. Drehmoment 108 Nm bei 9500 U/min
Getriebe: Sechsgangschaltung
Antrieb: Kette links
Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h
Fahrwerk: Aluminium-Brückenrahmen, Vorderradaufhängung viaCartridge-System Lenkkopfwinkel 65°, hinten Zentralfederbein, Federweg vorne 120 mm, hinten 130 mm, vorne 310 mm Doppelscheibenbremse, hinten 250 mm Einscheibenbremse
Regelsysteme: ABS
Sitzhöhe: 810 Millimeter
Gesamtlänge: 2115 Millimeter
Radstand: 1460 Millimeter
Eigengewicht: 210 Kilogramm
Gesamtgewicht: 400 Kilogramm
Tankvolumen: 17 Liter
Reifen vorne: 120/70 ZR17
Reifen hinten: 190/50 ZR17