Lenker fuhr in Oberösterreich in Pferdegruppe – Zwei Tiere getötet

Ein 50-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung ist am späten Mittwochabend mit seinem Pkw auf der Böhmerwald Landesstraße in Vorderweißenbach in eine Gruppe entlaufener Pferde, die ihm entgegenkam, gefahren.

Zwei Tiere wurden bei dem Zusammenstoß getötet, teilte die Polizei mit. Der Lenker, der nicht mehr ausweichen hatte können, wurde verletzt in das Klinikum Freistadt eingeliefert.

Beim Versuch, die übrigen Pferde wieder einzufangen, wurden den weiteren Angaben zufolge zwei Feuerwehrmänner verletzt. Einer der beiden wurde in das Kepler Uniklinikum Linz eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.