Lenker stand bei Verkehrskontrolle unter sechs verschiedenen Drogen

35-jähriger Bosnier war der Polizei aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in Steyr ins Auge gestochen

Nicht schlecht staunten die Polizisten in Steyr, als sie einen verdächtigen Lenker einem Drogentest unterzogen. Dieser schlug gleich auf sechs verschiedene Drogenarten an. Der 35-jährige Bosnier war der Polizei Samstagabend gegen 19.30 Uhr wegen „unangepasster Geschwindigkeit“ ins Auge gestochen. Zudem hatte er deutliche Probleme damit, auf einem Fahrstreifen zu bleiben. Die Anhaltung samt durchgeführtem Drogentest lieferte dann auch eine plausible Begründung. Das Ergebnis liest sich wie ein Streifzug quer durch die Liste illegaler Substanzen. Demnach hatte der Mann Opium, Kokain, Methadon, Amphetamin, MDMA und THC intus. Das Auto hatte darüber hinaus erhebliche technische Mängel, sowie keine gültige Zulassung. Überdies konnte der Mann keinen gültigen Führerschein vorweisen, das Kennzeichen war noch dazu gestohlen. Er wird mehrfach angezeigt.

48-Jähriger auf Speed

In Linz ertappten die Beamten bei einer Verkehrskontrolle einen 48-jährigen Essenszusteller, der auf Speed mit dem Auto unterwegs war. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Im Fahrzeug des 48-Jährigen fanden die Polizisten auch noch eine verbotene Waffe. Gegen den Mann besteht bereits ein Waffenverbot.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.