Leverkusen nach 0:1 bei Union Berlin vier Runden sieglos

Bayer Leverkusen hat den Sprung auf Rang zwei in der deutschen Fußball-Bundesliga verpasst. Kapitän Julian Baumgartlinger, Aleksandar Dragovic und Co. verloren am Freitagabend zum Auftakt der 16. Runde bei Union Berlin mit 0:1 und sind als Dritter bereits vier Runden sieglos. Die Berliner, bei denen Christopher Trimmel als Kapitän durchspielte, lauern dank eines späten Treffers von Cedric Teuchert (88.) nur noch einen Zähler dahinter auf Rang vier.

Berlin war über 90 Minuten gesehen die gefährlichere Mannschaft, der entscheidende Treffer fiel nach einem am eigenen Sechzehner gestarteten Konter samt Ideal-Laufpass von Christopher Lenz. Teuchert war im Abschluss kaltschnäuzig, nachdem er in der 50. Minute noch bei einem Abschluss an die Innenstange Pech gehabt hatte. Trimmel und seine Kollegen haben damit schon sechs Partien in Folge nicht mehr verloren, drei der jüngsten vier Partien wurden gewonnen.

Bei Leverkusen ist der Trend umgekehrt, die Werkself ging in drei der letzten vier Spiele als Verlierer vom Platz. Dragovic agierte über die volle Distanz als Rechtsverteidiger, Baumgartlinger wurde in der 69. Minute ausgetauscht.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?