Lexus LC: Verfeinerter Luxus

Die Toyota-Nobeltocher Lexus hat ihr Flaggschiff-Coupé mit Liebe zum Detail überarbeitet.

Mit viel Liebe zum Detail hat Lexus den LC verfeinert. Die neueste Auflage des luxuriösen Flaggschiff-Coupés der Premiummarke profitiert von zahlreichen Optimierungen und Weiterentwicklungen, schreiben die Japaner.

Die ungefederte Masse des Fahrzeugs konnte um fast zehn Kilogramm reduziert werden – vornehmlich durch Änderungen an der Aufhängung. Dazu zählen die unteren Lenker aus Aluminium, leichtere, hohle Stabilisatoren mit überarbeitetem Durchmesser und ein neues hochfestes Material für die Schraubenfedern.

Auch die geschmiedeten 21-Zoll-Leichtmetallräder sind leichter geworden. Neben der Gewichtseinsparung lag der Schwerpunkt bei der Überarbeitung der adaptiv variablen Dämpfer darauf, dem Fahrer ein besseres Gefühl für die Straße zu vermitteln, beteuert Lexus.

Der 5,0-Liter-Saugmotor im LC 500 entwickelt eine Leistung von 464 PS und beschleunigt das Coupé in 4,7 Sekunden auf 100 km/h. Die Kraftübertragung erfolgt über eine modifizierte Zehngangautomatik. Der kombinierte Verbrauch liegt bei 11,6 Litern. Als Hybridvariante verfügt der LC 500h über einen 3,5-Liter-Saugmotor in Kombi mit einem E-Motor, die zusammen 359 PS leisten.

Innen läuft die Bedienung über einen 10,3 Zoll großen Bildschirm. Standardmäßig verfügt der LC über das Lexus Safety System +, das unter anderem Toter-Winkel-Warner, Spurhalteassistent, adaptiven Tempomaten und Verkehrszeichenerkennung bereitstellt.

Wie ist Ihre Meinung?