LH Stelzer drängt auf Pflegereform

Landeshauptmann Thomas Stelzer © OÖVP

Es gelte, die von der Bundesregierung angekündigte Pflegereform zügig anzugehen, sagt LH Thomas Stelzer.

Im Sinne einer nachhaltigen Sicherung der Altenpflege-Strukturen müsse es „primär“ darum gehen, „die Säule der ehrenamtlichen Pflegeleistung in den Familien abzusichern“.

Diesbezüglich verweist Stelzer auf die OÖVP-Vorschläge zur Pflegereform wie etwa einen Pflege-Daheim-Bonus in Form einer Aufzahlung auf das Pflegegeld, einen arbeitsfreien Tag pro Monat für pflegende Angehörige (inklusive einer zur Verfügung gestellten öffentlichen Ersatz-Pflege) oder auch eine höhere Einstufung der Demenzerkrankung bei der Festlegung der Pflegegeldstufe.

Zudem sollten ausgeweitete Möglichkeiten der Selbst- und Weiterversicherung für pflegende Angehörige eingeführt werden und ein Anspruch auf Pensionsversicherung für pflegende Angehörige auch ohne vorangegangene Erwerbszeiten.

Eines verspricht Stelzer: „Wir werden auf dem Weg aus der Corona-Krise niemanden zurücklassen. Darauf können sich auch all jene verlassen, die in unserem Bundesland für gelebte soziale Verantwortung im Pflegebereich stehen“.

Wie ist Ihre Meinung?