Linz AG erhöht Strompreise für Bestandskunden

Die Linz AG erhöht per 1. Juli die Strompreise. Die Maßnahme sei durch hohe Beschaffungskosten nötig geworden, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Es sei die erste Tariferhöhung für Bestandskunden seit zwölf Jahren.

Für einen durchschnittlichen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 2.500 kWh machen die Mehrkosten 18,44 Euro pro Monat aus, rechnete das Unternehmen vor.

Die Preiserhöhung sei so lang wie möglich hinausgezögert worden, betonte Energievertriebsleiter Peter Steinberger, aber „aktuell können wir den Kostendruck nicht mehr kompensieren“.

Der Stromtarif, der sich aus Energie-Grundpreis und verbrauchsabhängigem Energie-Arbeitspreis zusammensetzt, liege am 1. Juli im Schnitt bei etwa 19,90 Cent pro kWh. Das entspreche einer Anhebung des Energie-Arbeitspreises um 8,76 Cent pro kWh (beides inkl. MwSt.), der Energie-Grundpreis erhöhe sich um 4,22 Prozent, hieß es in einer Aussendung.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.