Oliver Koch

Meinung

von Oliver Koch

Linz und Salzburg

Kommentar zur heimischen Fahrzeugbranche.

355.000. So viele Menschen arbeiten in der heimischen Fahrzeugbranche. Das entspricht in etwa der Einwohnerzahl von Linz und Salzburg.

Und auch weitere Zahlen veranschaulichen die Bedeutung der Branche. So trägt sie 5,1 Prozent zur heimischen Wirtschaftsleistung bei und mit indirekten Effekten lässt sich jeder zwölfte Euro, der österreichweit erwirtschaftet wird, unmittelbar oder mittelbar auf die Fahrzeugindustrie zurückführen.

Dazu kommt eine Exportquote von mehr als 86 Prozent. Die Branche ist also essenziell – speziell für das exportorientierte Oberösterreich. Doch es fehlen Fachkräfte – was auch mit dem Auto- und Autofahrer-Bashing zusammenhängt.

Um Gegenzusteuern, und um künftige Antriebsformen zu entwickeln, braucht es daher eine Ausbildungsoffensive für technische Fachkräfte.

Wie ist Ihre Meinung?