Linzer Pferdefestival gibt „nochmal Gas“

Zahlreiche Events in Linz-Ebelsberg geplant

Morbitzer_Helmut_Caipidor_by_Manfred_Pillik.jpg
Morbitzer_Helmut_Caipidor_by_Manfred_Pillik.jpg © Pillik

„Während Corona hatte ich viel Zeit zum Nachdenken“, sagte Helmut Morbitzer (Bild), dessen Union Reitclub St. Georg in Linz-Ebelsberg seit Jahrzehnten Schauplatz zahlreicher Springreit-Events ist. Das wird auch in den kommenden drei Jahren so bleiben, denn Morbitzer fasste den Entschluss, weiterzumachen. „Ich habe mir gedacht, wir geben jetzt nochmal richtig Gas.“

Auch, weil alle Sponsoren trotz Corona-Krise an Bord blieben. „Damit hätte ich nicht gerechnet“, war Morbitzer erfreut. Nun werden rund 100.000 Euro in die Hallen investiert, ab nächstem Jahr soll jeweils ein internationales Großevent indoor und outdoor stattfinden.

Schon im Herbst (22. bis 25. Oktober) steigt das Austrian Indoor Masters, von 15. bis 18. April ein CSI3*-Turnier.

„Das Hauptziel ist, die Leute wieder herzubringen. Wir wollen mehr für die Zuschauer tun“, erinnert sich Morbitzer etwa an 1998, als 21.000 Besucher die Anlage stürmten. Sobald die Corona-Krise überstanden ist, will man mit attraktivem Rahmenprogramm, wie Kochshows oder Events für Kinder, punkten. „Action rund ums Pferd ist das Ziel“, meinte Morbitzer.

Wie ist Ihre Meinung?