Lkw auf Bahnübergang in OÖ von Zug erfasst: Zwei Verletzte

Bei der Kollision eines Klein-Lastwagens mit einem Zug in Herzogsdorf (Bezirk Urfahr-Umgebung) sind am Samstag in der Früh zwei Personen verletzt worden.

Der Lkw war polizeilichen Angaben zufolge auf einem Bahnübergang der Mühlkreisbahnstrecke von einem in Richtung Linz fahrenden Triebwagen der ÖBB erfasst und rund 150 Meter mitgeschleift worden.

Der 35-jährige Lkw-Lenker und der 51-jährige Zugführer erlitten bei dem Unfall um 6.10 Uhr in der Ortschaft Mahring Verletzungen.

Der Zugführer wurde leicht verletzt. Er hat selbstständig einen Arzt aufgesucht. Den Lkw-Lenker hingegen, der in Richtung Stankt Martin im Mühlkreis unterwegs war, dürfte es schwerer getroffen haben.

Der Mann aus dem Bezirk Eferding wurde vom Rettungshubschrauber „Christophorus 10“ ins Unfallkrankenhaus Linz geflogen. Die Ursache des Unfalls war zunächst nicht bekannt.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?