Lkw bei Unfall auseinandergerissen: Führerhaus flog von Überführung

Schwer verletzter Lkw-Lenker von Feuerwehr geborgen

Einen Schwerverletzten forderte am Montag dieser Lkw-Unfall auf der Umfahrung Traun.
Einen Schwerverletzten forderte am Montag dieser Lkw-Unfall auf der Umfahrung Traun. © laumat.at

TRAUN — Einen Schwerverletzten forderte Montagmittag ein spektakulärer Verkehrsunfall auf der Umfahrung Traun: Ein Lkw-Lenker (46) aus dem Bezirk Wels-Land hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Die Folgen waren gravierend. Das Schwerfahrzeug krachte gegen die Leitplanke auf einer Fußgängerüberführung. Und zwar so heftig, dass das Führerhaus durch die Wucht des Anpralls regelrecht von der Zugmaschine abgerissen und über eine Böschung katapultiert wurde.

Der Lenker wurde im zerstörten Führerhaus eingeschlossen und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Traun und der Betriebsfeuerwehr Feurstein befreit werden. Dazu wurde die Windschutzscheibe eingeschlagen. Der Mann wurde mit schweren Verletzungen ins Linzer UKH eingeliefert. Ein Tank sowie die Fahrzeugbatterie fielen auf den unter der Fahrbahn verlaufenden Schotterweg, kontaminiertes Erdreich musste abgetragen werden. Zum Glück hatten sich keine Fußgänger oder Radfahrer an der Unfallstelle befunden.

Wie ist Ihre Meinung?