Lkw-Fahrer auf Westautobahn in OÖ ums Leben gekommen

Ein Lkw-Fahrer ist Montagmittag bei einem Verkehrsunfall mit einem weiteren Laster und einem Pkw auf der Westautobahn A1 bei Eberstalzell (Bezirk Wels-Land) ums Leben gekommen.

Der 55-Jährige kam mit seinem Fahrzeug auf den Pannenstreifen und prallte dort gegen einen Sattelschlepper. Durch den Aufprall wurde der Laster zurück auf die Fahrbahn geschleudert und erfasste einen Pkw.

Der 41-jährige Lenker sowie der andere Kraftwagenfahrer (52) wurden verletzt, so die Polizei.

Aus bisher unbekannter Ursache war der Lenker von der Fahrbahn der A1 Richtung Wien abgekommen. Durch den anschließenden heftigen Aufprall mit dem Laster wurde aber nicht nur der Schwertransporter zurück auf die Autobahn geschleudert, sondern auch der abgestellte Sattelzug gegen die Leitschiene gequetscht.

Ein 52-jähriger Ukrainer befand sich im Führerhaus und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde ins Klinikum Wels-Grieskirchen eingeliefert. Für den 55-jährigen Oberösterreicher kam jede Hilfe zu spät, der Autofahrer aus Deutschland wurde nur leicht verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.