Loch in deutsches Zollamt gebohrt: 6,5 Mio. Euro gestohlen

Nach einem spektakulären Einbruchs-Coup mit 6,5 Millionen Euro Beute in nordrhein-westfälischen Emmerich haben die Behörden 100.000 Euro Belohnung für die Ergreifung der Täter ausgeschrieben.

Drei Unbekannte Männer sollen am Allerheiligentag (1.11.) eine Kellertür des Emmericher Zollamtes aufgehebelt und die Wand des danebenliegenden Tresorraums durchbohrt haben.

Dort hätten sie rund 6,5 Millionen Euro gestohlen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?