Luftfahrzeugtechnik als Lehre bei Mädchen beliebt

Heer ist größter Lehrlingsausbilder der Republik

LH-Stv. Christine Haberlander (r.) mit Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (l.) beim Besuch der Bundesheer-Lehrlingstestungen in Wels.
LH-Stv. Christine Haberlander (r.) mit Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (l.) beim Besuch der Bundesheer-Lehrlingstestungen in Wels. © Land OÖ/Stinglmayr

Entgegen dem österreichweiten Trend, keine Lehrlinge zu finden, haben sich bis Mitte Februar insgesamt mehr als 1200 Interessenten für eine Lehrstelle beim Österreichischen Bundesheer gemeldet.

Mehr als 880 davon haben sich für die 120 freien Lehrstellen, welche ab September besetzt werden, beworben.

Aktuell 259 Lehrlinge in den verschiedensten Bereichen

Das Bundesheer ist somit der größte Lehrlingsausbilder der Republik, derzeit gibt es bundesweit insgesamt 259 Lehrlinge beim Österreichischen Bundesheer, 81 Frauen und 178 Männer. Lehrstellen mit dem größten Anteil an jungen Frauen sind Ausbildungen zur Betriebslogistikkauffrau, Luftfahrzeugtechnikerin oder Verwaltungsassistentin. Unter den Männern sind es die Lehrberufe zum Betriebslogistikkaufmann, Luftfahrzeugtechniker sowie Metalltechniker.

Am Freitag besuchten Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck gemeinsam mit Landeshauptmann-Stv. Christine Haberlander in Wels die 22 Burschen und Mädchen, die gerade ihre Lehrlingstestung absolvierten und auf einen freien Lehrplatz beim Bundesheer hoffen.

Das oberösterreichische Bundesheer ist mit derzeit 53 Lehrlingen ein starker Partner für die Qualifizierung vieler jungen Menschen. Nach positivem Abschluss des Bewerbungsprozesses starten die Lehrlinge österreichweit ab September 2021 ihre Lehre.

LH-Stv. Haberlander erfreut über hohen Frauenanteil

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

„Bildung und Ausbildung sind die Chancen für junge Menschen, sich für ihre Zukunft zu rüsten. Als Frauenreferentin freut mich besonders der hohe Frauenanteil mit 20 weiblichen Lehrlingen“, betonte Haberlander und Tanner ergänzte, dass „der anhaltende Lockdown und die Corona-Pandemie bei jungen Menschen viele Unsicherheiten mit sich bringen“.

In dieser Krise sei das Bundesheer zudem „ein sicherer und verlässlicher Partner und Arbeitgeber im Rahmen der Lehrlingsausbildung“. Auch Schramböck wünschte „allen Prüflingen, die es bis hierher geschafft haben, viel Erfolg bei ihren Aufnahmetestungen und ich hoffe, den einen oder die andere bald beim Bundesheer begrüßen zu dürfen“.

Wie ist Ihre Meinung?