Märchenstunde für Lockdown-Tage

Otto Köhlmeier schrieb „Märchen aus Corona-Tagen“ mit seinen Enkelkindern

Mit viel Kreativität halfen sich die Drei durch die schwierige Coronazeit im Frühling.
Mit viel Kreativität halfen sich die Drei durch die schwierige Coronazeit im Frühling. © Köhlmeier

Kinder lieben Märchen, sie sind das Tor in eine magische und fremde Welt. Sie führen durch verwunschene Wälder, lassen einen sprechende Tiere treffen oder den Prinzen, der die Prinzessin aus den Fängen des bösen Drachen befreit — sie sorgen so für Ablenkung und Zerstreuung.

Genau das war auch das Ziel des in Graz lebenden Schauspielers und Regisseurs Otto Köhlmeier, er wollte seinen beiden Enkelkindern Stefan (10) und Katharina (7) Abwechslung in den schweren Tagen des Corona-Lockdowns im Frühling verschaffen. Da die beiden in Marchtrenk, im Bezirk Wels-Land, leben, befanden sie sich somit auch sehr weit entfernt von ihrem Opa und die Ausgangsbeschränkungen machten die Situation zusätzlich schwieriger.

Jedoch hatte Köhlmeier eine besondere Idee: Er begann, zusammen mit seinen Enkeln über das Internet Geschichten zu schreiben — eigene moderne Märchen zu erfinden. „Ich wollte den Kontakt zu meinen Enkelkindern nicht verlieren, wollte sie durch unser gemeinsames Tun aus dieser Corona-Lethargie herausholen“, so Köhlmeier in Bezug auf den kreativen Zeitvertreib.

Daraus ist nun das Werk „Märchen aus Corona-Tagen“ (Berenkamp-Verlag) entstanden, ein Buch mit 15 spannenden Erzählungen, die von den Dreien zusammen erfunden wurden.

Dieses Werk soll dabei auch zeigen, was verschiedene Generationen zusammen erschaffen können und auch, wie hilfreich Kreativität und Schöpfertum in Zeiten von Krisen sein können.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Otto Köhlmeier: Märchen aus Corona-Tagen. Ein Lese- und Vorlesebuch für Kinder von fünf bis hundert, Berenkamp-Verlag, 216 Seiten, 18,50 Euro

Wie ist Ihre Meinung?