Alfa Romeo Giulia Veloce – Schnelle Schönheit

Alfa Romeo ist mit der Giulia ein großer Wurf gelungen. Im aktuellen Modelljahr sind die Retuschen nur marginal – denn die 280 PS starke Limousine ist per se ein optischer Appetithappen, der Lust auf kurze und lange Ausfahrten macht.

Während Mittelklasse-Limousinen deutscher Hersteller oftmals von Außendienstmitarbeitern gefahren werden und im gängigen Straßenbild optisch untergehen, sticht der Alfa Romeo Giulia hervor und transportiert gekonnt Emotionen.

Vom Vertreter-Image keine Spur, stattdessen vermittelt die Giulia Sinnlichkeit: noch mehr natürlich in der auffälligen Lackierung Rosso Alfa.

Typenschein

Alfa Romeo Giulia Veloce 2.0

Preis: ab € 68.300- inkl. Steuern und Abgaben; Testwagenpreis € 68.300,-; einen Alfa Romeo Giulia (Super) gibt es ab € 50.900,- NoVA/Steuer: 11 %/ € 1883,52 jährlich Garantie: 2 Jahre plus 2 Jahre Alfa Care bis max. 120.000 km, 3 Jahre Lackgarantie, 8 Jahre gegen Durchrostung Service: laut Serviceheft bzw. Bordcomputer

Technische Daten: Motor: R4, 16V, Common-Rail, Turbolader, Partikelfilter, 1995 cm³, 206 kW/280 PS bei 5250 U/min, max. Drehmoment 400 Nm bei 2250 U/min Getriebe: Achtgangautomatik Antrieb: Allradantrieb Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h Beschleunigung 0-100 km/h: 5,2 s Leistungsgewicht: 5,52 kg/PS WLTP-Verbrauch: 8,1 Liter VOLKSBLATT-Testverbrauch: 9,4 Liter CO2-Ausstoß: 184 g/km Euro 6d

Eckdaten: L/B/H: 4650/1860/1438 mm Radstand: 2820 mm Eigen-/zul. Gesamtgewicht: 1545/2120 kg Kofferraum: 480 Liter Anhängelast gebr./ungebr.: 1600/745 kg Tank: 58 Liter (Benzin) Reifen: 4 x 225/40 R19 93V auf 19“-Alus

Sicherheit: Regelsysteme: ABS/EBV/ESP/ASR/BA/BSD/RSR/LKA/ACC/TPMS Airbags: 7

Diese Emotionen überträgt Alfa Romeo auch auf das Fahrvergnügen. Denn: Um mit dem harten Wettbewerb Schritt halten zu können, ist es mit Design, Performance und Emotion nicht getan, dessen sind sich die Italiener bewusst. Also verbesserten die Ingenieure die Limousine in den Bereichen Konnektivität und Fahrassistenten.

Die schnittige Schönheit erweist sich in der Praxis fürwahr als fordernd. Der straff gefederte Wagen giert nach raschen Kurvenpassagen und zieht durch diese pfeilschnell, während der aufgeladene Zweiliter-Vierzylinder nach reichlich Sprudel giert: Selbst bei moderater Fahrweise sind um die neuneinhalb Liter die Norm und somit ist die nicht sonderlich wendige Giulia weit weg von der WLTP-Angabe von 8,1 Litern.

Wird der DNA-Schalter auf den Dynamikmodus gedreht, ist es sowieso vorbei mit der Zurückhaltung. Dann zeigt die Limousine ihr ganzes Können und ihren unbändigen Vorwärtsdrang; allerdings wandert dann der Verbrauch in den zweistelligen Bereich.

Der Motor wird indessen nie übermäßig laut und auch die Achtgangautomatik werkt nahezu fehlerlos. Darüber hinaus wartet die gut 68.000 Euro teure Giulia auch mit bombastischen Bremsen, einer famosen Traktion und einer präzisen, feinfühligen Lenkung auf.

Gelungen ist auch der Innenraum. Die satten Rottöne, die Ledersitze, die geschwungene Linienführung des Dashboards – all das zeugt von Feingeist und Ästhetik, zumal Verarbeitung und Materialmix von höchster Güte sind.

Da sieht man gerne über die engen Platzverhältnisse hinweg, denn vor allem im Fond ist es so richtig kuschelig. Die sportlich geschnittenen, elektrisch einstellbaren und beheizbaren Vordersitze geben viel Seitenhalt und suggerieren einem schon die Sportlichkeit des Wagens.

Die gesamte Bedienung ist ein Mix aus Bewährtem und digitaler Moderne. Der längliche Touchscreen kann via Fingerdruck oder Dreh-Drückregler in der Mittelkonsole gesteuert werden. Für die Klimaanlage samt Lenkradheizung stehen Drehregler und Knöpfe bereit und auch auf den Lautstärkeregler – ebenfalls in der Mittelkonsole positioniert – muss man auch nicht verzichten.

Das grazile Lederlenkrad hält zudem Kippschalter und Knöpfe, beispielsweise für den adaptiven Tempomaten oder die Lautstärke, bereit. Die Serienmitgift der kostspieligen Limousine ist üppig und auch im Alltag macht der Alfa eine gute Figur: der sauber verarbeitete Kofferraum fasst unter der elektrischen Klappe 480 Liter.

Fazit

Ein Auto für Autoliebhaber sowie für Freunde der Schönheit und schneller Kurven.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.