Maibaum stürzt beim Aufstellen um

Feuerwehrmänner konnten gerade noch zur Seite springen

Gefährliche Panne beim Maibaumaufstellen in Lambach (Bezirk Wels-Land). Als der Baum beinahe stand, fiel er plötzlich um. Der Vorfall ereignete sich Samstagnachmittag gegen 15.30 Uhr. Gerade als die Feuerwehrleute den Baum traditionell händisch aufstellen wollten, rutschten die „Stellgabeln“ weg und der Baum krachte mit voller Wucht auf den Boden.

Die Feuerwehrleute konnten gerade noch zur Seite springen. Dass es keine Verletzten gab, lag auch daran, dass ein Schaulustiger, der an dieser Stelle stand, kurz zuvor von der Feuerwehr noch weggeschickt worden war.

Da nur der Wipfel zerstört wurde, wurde der Maibaum anschließend gekürzt und dann mit einem Kran aufgestellt, heißt es von der Feuerwehr Lambach. Dass der Maibaum gerettet werden konnte, freut die Feuerwehr, denn der Baum sei einem verdienten Kameraden gewidmet.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.