Meinung

von ON2

Man muss nicht, darf aber

Kommentar zur ausgesetzten Maskenpflicht.

Mit einem Marathonlauf sei die Pandemie vergleichbar, so die Worte mancher Politiker im Laufe der letzten beiden Jahre.

Doch während beim Marathon bei Kilometer 42,195 definitiv Schluss ist, ist bei Corona kein Ende, noch nicht einmal ein exakter „Kilometerstand“ zu sehen. Zumal es scheint, das Virus ist gekommen, um zu bleiben.

Doch die ausgesetzte Maskenpflicht verschafft Zeit zum so dringend notwendigen Durchatmen. Wann, wenn nicht jetzt? Die Neuinfektionen gehen zurück und — viel aussagekräftiger — auch die Spitalsbelegungen. Das Ende der Tragepflicht sollte aber keineswegs als Trageverbot angesehen werden.

Man muss sich nicht, darf sich aber, wenn nötig, maskieren. Das macht in manchen Situationen auch im Sommer durchaus Sinn. Zum Schutz der Vulnerablen oder zum eigenen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.