Mann attackierte in Leoben seinen Großvater mit einem Messer

Ein 26-Jähriger soll am Dienstag in Leoben seinen 70-jährigen Großvater in dessen Wohnung mit einem Messer attackiert und schwer verletzt haben. Die Landespolizeidirektion Steiermark informierte Dienstagnachmittag, dass der Verdächtige festgenommen wurde.

Zeugen der Tat hatten die Polizei alarmiert, der 26-jährige Leobener ließ sich laut einem Sprecher der Exekutive widerstandslos festnehmen. Das Motiv der Tat war vorerst noch nicht zu eruieren gewesen. Er wurde in einen Arrestraum einer Leobener Polizeiinspektion gebracht. Die Einvernahme war am Dienstag am späten Nachmittag noch im Laufen.

Der Obersteirer hatte seinen Großvater Dienstagmittag aufgesucht, das Messer dürfte er mitgebracht haben. Der Opa ließ den Enkel jedenfalls in die Wohnung ein. Ob es eine Auseinandersetzung gegeben hatte, war noch nicht klar. Plötzlich griff der Mann den Großvater an, dieser erlitt mehrere Verletzungen im hinteren Nackenbereich. Die Frau des alten Mannes – nicht die leibliche Oma des mutmaßlichen Angreifers – war bei der Tat ebenfalls in der Wohnung in einem oberen Geschoß eines Mehrparteienhauses einer großen Siedlung.

Die Tatwaffe wurde sichergestellt, sagt ein Sprecher zur APA. Der Enkel soll nach ersten Überprüfungen nicht polizeibekannt sein. Die Ermittlungen und Befragungen wurden von der Außenstelle Niklasdorf des Landeskriminalamtes übernommen.

Wie ist Ihre Meinung?