Mann in Wien bei Streit mit Messer schwer verletzt

Ein 22-jähriger Syrer ist am Dienstag nach der Teilnahme an einem Deutschkurs in Wien im Zuge eines Streits von einem gleichaltrigen Kontrahenten mit einem Messer attackiert und schwer verletzt worden. Dem Opfer sollen mehrere Stich- und Schnittverletzungen, unter anderem eine Stichwunde am Hals, zugefügt worden sein. Der Tatverdächtige, ebenfalls ein Syrer, flüchtete zunächst, wurde aber später festgenommen, teilte die Polizei am Mittwoch in einer Aussendung mit.

Die Einsatzkräfte wurden gegen 17.10 Uhr alarmiert und rückten in die Quellenstraße in Favoriten aus. Das Opfer wurde von Beamten der Wega Medics (Polizisten mit besonderer notfallmedizinischer Ausbildung) bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes notfallmedizinisch erstversorgt und im Anschluss in kritischem Zustand in ein Krankenhaus gebracht.

Der geflüchtete 22-Jährige wurde an seiner Wohnadresse festgenommen. In der Wohnung habe sich auch die Tatwaffe befunden. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.