Mann warf in Salzburg auf Flucht vor Polizei Drogen weg

Auf der Flucht vor der Polizei hat am Montagabend in der Salzburger Altstadt ein Mann versucht, ein Stoffsackerl mit Drogen los zu werden.

Der 22-Jährige war bei einer Verkehrskontrolle – er saß zu diesem Zeitpunkt am Sozius des Mopeds eines Freundes – zu Fuß davon gelaufen und hatte die Tasche mit 210 Gramm Cannabiskraut in eine Hecke geworfen. Kurz darauf wurde er von einer Beamtin gestoppt.

Er gab zunächst an, nichts von einem Sackerl zu wissen, verstrickte sich dann aber zunehmend in Widersprüche. Darum gingen die Polizisten mit dem Mann den Fluchtweg ab und wurden schließlich in der Hecke fündig.

Der 22-Jährige zeigte sich darauf geständig. Er wird angezeigt. Aufmerksam waren die Beamten auf das Moped übrigens geworden, weil es stark aus dem Auspuff rauchte.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?