Margarete Jahrmann erhält Medienkunstpreis der Stadt Wien

Der diesjährige Medienkunstpreis der Stadt Wien geht an Margarete Jahrmann. Die Medienkünstlerin und Kunsttheoretikerin erhält die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung für ihr “kontinuierliches Schaffen (…) sowohl hinsichtlich ihrer medienkünstlerischen Arbeit als auch in Bezug auf ihre wissenschaftliche und lehrende Tätigkeit”, hieß es am Donnerstag.

Der seit 2014 vergebene Preis richte sich an Künstler, “die sich in ihrem Gesamtwerk explizit neue Medien zunutze machen oder sich mit diesen kritisch auseinandersetzen”, wurde Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) zitiert. Jahrmann, die von einer Fachjury ausgewählt wurde, entspreche genau diesen Anforderungen. “An der Schnittstelle von Kunst, Game-Design und Technologie-Transfer eröffnet sie neue Perspektiven im virtuellen Raum.”

Wie ist Ihre Meinung?