Mariss Jansons sagt Konzerte bis Ende August ab

Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks tritt bis Ende August ohne seinen Chefdirigenten Mariss Jansons (76) auf. Der lettische Leiter des Münchner Orchesters habe aufgrund einer “ärztlich empfohlenen Regenerierungspause” alle Auftritte der kommenden Monate absagen müssen, teilte der Bayerische Rundfunk (BR) am Dienstag mit.

Ausfallen müssen die geplanten Termine aber laut BR nicht: Für Jansons springen bei den kommenden Auftritten die Dirigenten Daniel Harding, Susanna Mälkki und Yannick Nézet-Séguin ein. Letzterer leitet die beiden am 2. und 4. August bei den Salzburger Festspielen angesetzten Konzerte mit dem Orchester.

Wie ist Ihre Meinung?