Maßnahmen statt Maske auf Großglockner-Hochalpenstraße

Das Land Kärnten hat am Sonntag die Aufhebung der Mund-Nasen-Schutz-Pflicht am Großglockner und im Nationalpark Hohe Tauern ab Mitternacht angekündigt.

“Sowohl die Großglockner Hochalpenstraßen AG als auch der Nationalpark haben sich bereit erklärt, zusätzliche Maßnahmen zu setzen und damit für mehr Sicherheit zu sorgen”, so LH Peter Kaiser (SPÖ). Die Verordnung ist ab Montag wieder außer Kraft.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Konkret soll ein zusätzlicher Parkplatz bereitgestellt werden. Dieser ermögliche mehr Raum, um die Besucherströme zu kontrollieren und gegebenenfalls Blockabgefertigung einzuführen.

Im Nationalpark wird ein Ranger eigens für die Information der Besucherinnen und Besucher abgestellt. Damit werde sowohl auf der Großglockner-Hochalpenstraße als auch im Nationalpark sichergestellt, dass Abstandhalten möglich ist.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?