Matura und Pflegefachassistenz

Land Oberösterreich bietet ab Herbst völlig neue Ausbildungskombi an

Eine völlig neue Ausbildungskombination aus Matura und Pflegefachassistenz bietet künftig das Land OÖ an.

In der 5-jährigen Höheren Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege (HLSP) werden ab September an der Schule der Schwestern Oblatinnen in Linz Schüler gemeinsam mit jenen der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Ausbildungszentrum des Kepler Universitätsklinikums unterrichtet und gemeinsam zur Matura und zum Abschluss als Pflegefachassistent/in geführt.

„Diese neue Ausbildungsvariante kombiniert die wichtigsten Inhalte und macht fit für die Pflege. Jungen Menschen stehen dadurch viele berufliche Möglichkeiten mit zahlreichen Aufstiegschancen offen. Wir brauchen engagierte junge Frauen und Männer für diese wichtigen, sozialen Berufe im Pflegebereich“, sagt die zuständige Gesundheitsreferentin LH-Stv. Christine Haberlander.

Eine Besonderheit dieser Ausbildung stellt das pädagogische Konzept in der Begleitung sowie Anleitung der Auszubildenden bei der Umsetzung von dem im Klassenraum Gelernten in das tatsächliche praktische Handeln dar.

Für diesen Lern-Training-Transfer steht ein eigener Simulationsraum, bestehend aus einem Patientenzimmer und einem Dienstzimmer, direkt an der Schule zur Verfügung. Die mehr als 1000 Praktikumsstunden werden an verschiedenen Abteilungen des Kepler Universitätsklinikums absolviert.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

„Wir begrüßen das neue und innovative Ausbildungsangebot, womit wir in Oberösterreich unserer Rolle als bundesweiter Vorreiter gerecht werden“, kommentiert FPÖ-Klubobmann Herwig Mahr die Bekanntgabe der neuen Ausbildungskombination.

Wie ist Ihre Meinung?