Mehr als 100 Hühner bei Stallbrand im Innviertel umgekommen

In der Nacht auf Sonntag sind bei einem Brand eines Stalls auf einem Bauernhof in Brunnenthal (Bezirk Schärding) 100 Hühner umgekommen.

Das Stallgebäude wurde durch die Flammen komplett zerstört. Insgesamt 210 Feuerwehrleute von zwölf Feuerwehren waren im Einsatz, um das Feuer zu löschen. Personen wurden bei dem Brand keine verletzt, berichtete die Polizei Oberösterreich.

„Bei unserem Eintreffen stand das Wirtschaftsgebäude bereits in Vollbrand und beim Wohnhaus hatte der Dachstuhl schon Feuer gefangen“, sagte Einsatzleiter Alexander Mittermayr von der Freiwilligen Feuerwehr Brunnenthal.

Die Bewohnerin konnte den Stall noch unverletzt verlassen, für die mehr als 100 Hühner kam jedoch jede Hilfe zu spät. Mithilfe einer Drehleiter wurde der Brand von oben bekämpft.

Im Wohnhaus breitete sich das Feuer in der Isolierung rasch aus. Um an die Brandherde zu gelangen, musste die Dachhaut von außen und innen geöffnet werden, berichtete die Feuerwehr.

Wie ist Ihre Meinung?