Mehr als 2 Millionen Schnelltests

LH-Stv. Christine Haberlander mit PlusCity-Eigentümer Ernst Kirchmayr (l.) und Apotheker Christoph Lang bei der offiziellen Eröffnung der Teststraße in der PlusCity
LH-Stv. Christine Haberlander mit PlusCity-Eigentümer Ernst Kirchmayr (l.) und Apotheker Christoph Lang bei der offiziellen Eröffnung der Teststraße in der PlusCity © fotomeisterei.at

Die Zwei-Millionen-Marke bei den Corona-Schnelltests wurde am Mittwoch in Oberösterreich geknackt. An 95 Teststandorten mit einer Gesamtkapazität von 260.000 Tests pro Woche ist es aktuell möglich, sich testen zu lassen.

Seit 1. März ergänzen zudem sechs mobile Teams die fixen Teststraßen, die abwechselnd in 29 Gemeinden vor Ort sind. Seit kurzem bieten auch die Gemeinden St. Pantaleon, Hochburg-Ach, Neukirchen/Enknach, Mettmach und ab Montag auch Vorderstoder Testmöglichkeiten. In der Regel sind die Teststandorte von der Bevölkerung in rund 15 Autominuten im gesamten Land zu erreichen.

Neben dem Angebot des Landes komplettieren 132 Apotheken und 291 Betriebe die Möglichkeiten, einen Corona-Test zu machen. Dazu kommen noch Testungen in den Alten- und Pflegeheimen, Personal in Spitäler bzw. auch Tests der AGES. So wurden alleine am Dienstag 64.157 Antigen-Testungen in Oberösterreich gemeldet.

Auch das Impfen schreitet in Oberösterreich voran. Mittlerweile wurde auch hier die Marke von 100.000 Personen überschritten: Am Dienstag waren es 101.631 Menschen und 148.267 Impfungen.

Anmeldung für Tests: www.oesterreich-testet.at

Registrierung für Impfung: www.ooe-impft.at

Wie ist Ihre Meinung?