Mehr Tests bei hoher Inzidenz

Stelzer: Wollen künftig noch rascher auf Fallhäufungen reagieren

Das Land OÖ setzt bei den Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus den nächsten Schritt. Unter dem Motto „Rechtzeitig handeln“ werden künftig in Gemeinden, die über mehrere Tage eine außergewöhnlich hohe 7-Tages-Inzidenz aufweisen, die Tests verstärkt.

Das kann vorerst durch mobile Testteams aber auch an bestehenden Standorten erfolgen. Damit soll der Bevölkerung ein breiteres Testangebot zur Verfügung gestellt werden.

„Unser Ziel ist, noch rascher auf Fallhäufungen zu reagieren. Schon jetzt werden bei auffälligen Infektionen in Betrieben die Mitarbeiter breit getestet. Künftig wollen wir dies auch in Gemeinden machen. Damit soll sichergestellt werden, dass nicht nur Fallhäufungen und mögliche Cluster eingegrenzt werden können, sondern auch ein größerer Teil des bisher unbekannten Fallgeschehens eingedämmt werden kann“, betonen LH Thomas Stelzer und Gesundheitsreferentin LH-Stv. Christine Haberlander.

Sie appellieren an die Bevölkerung diese Möglichkeit zu nutzen, wenn sie angeboten wird.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?