Michael Raffl mit Philadelphia im NHL-Viertelfinale

Der Kärntner Michael Raffl hat am Freitagabend in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga einen Treffer zum 3:2-Sieg der Philadelphia Flyers gegen die Montreal Canadiens beigesteuert. Dank dieses vierten Erfolgs in der Serie bei zwei Niederlagen stiegen die Flyers ins NHL-Viertelfinale auf. Ihr nächster Gegner sind ab Montag (01.00 Uhr/Nacht auf Dienstag MESZ) die New York Islanders.

Raffl erhielt den Treffer zum wichtigen 3:1 nach 4:26 Minuten des zweiten Viertels gutgeschrieben, es war sein dritter im Play-off. Von dem Stürmer prallte ein Schuss von Travis Sanheim via Stange und Keeper Carey Price ins Tor. Den offensiveren Canadiens gelang 1:39 Minuten später nur noch der neuerliche Anschlusstreffer durch das zweite Tor von Nick Suzuki.

Die Flyers hatten dank Iwan Proworow und Kevin Hayes früh 2:0 geführt. Wesentlichen Anteil am Erfolg hatte auch Goalie Carter Hart, der 31 Schüsse abwehrte – Philadelphia entschied damit erstmals seit 2012 eine “best of seven”-Serie für sich.

Die Flyers spielen nun als topgesetztes Team der Eastern Conference gegen die Nummer sechs, die Islanders. Das zweite Conference-Halbfinale bestreiten Tampa Bay Lightning (2) und die Boston Bruins (4). Raffls Landsmann Michael Grabner war mit den Arizona Coyotes im Achtelfinale ausgeschieden.

Im Westen kamen die Vancouver Canucks als letztes Team weiter. Sie besiegten am Freitag in Edmonton die St. Louis Blues mit 6:2 und warfen damit den Titelverteidiger mit 4:2 Siegen aus dem Bewerb.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Play-off-Ergebnisse der NHL vom Freitag (Achtelfinale, best of seven):

Eastern Conference (in Toronto): Montreal Canadiens – Philadelphia Flyers (1 Tor Raffl) 2:3 (Endstand der Serie 2:4).

Western Conference (in Edmonton): St. Louis Blues (TV) – Vancouver Canucks 2:6 (Endstand der Serie 2:4).

Die Viertelfinal-Paarungen (best of seven): Philadelphia Flyers – New York Islanders (ab Montag in Toronto), Tampa Bay Lightning – Boston Bruins; Vegas Golden Knights – Vancouver Canucks, Colorado Avalanche – Dallas Stars

Wie ist Ihre Meinung?