Mikl-Leitner mit Appell zum Urlaub im eigenen Land

Einen Appell zum Urlaub im eigenen Land hat Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) am Freitag an die niederösterreichische Bevölkerung gerichtet. Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) rief bei einem Besuch im Landhaus in St. Pölten gleichzeitig dazu auf, jedenfalls weiterhin Vorsicht walten zu lassen und bei Auslandsaufenthalten die Reiseregistrierung zu nutzen.

„Es gibt viele tolle Ausflugsziele und Plätze in Niederösterreich, die es neu zu entdecken gilt“, unterstrich Mikl-Leitner ihre Bitte für die Sommermonate, dass möglichst viele Menschen ihren Urlaub im eigenen Land verbringen mögen.

Landesrat Martin Eichtinger (ÖVP) bezeichnete es als „persönlichen Meilenstein“, dass nach Wochen und Monaten des Austauschs dies- und jenseits der Grenze via Videotelefonie „Reisen – in erster Linie ins benachbarte Ausland und mit Hausverstand – wieder möglich sind und wir so den Dialog im persönlichen Treffen wieder intensivieren können“.

Ausflüge und Urlaub im eigenen Land stellt auch die am Freitag präsentierte Sommerkampagne der Volkspartei NÖ in den Mittelpunkt. Der Bevölkerung sollen die diesbezüglich vielen Vorzüge näher gebracht werden, sagte Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner. „Diesen Sommer genießen wir daheim in Niederösterreich“, lautet das Motto.

Wie ist Ihre Meinung?