Mindestens 22 Tote bei Einsturz eines Gebäudes in Ghana

In Ghana sind bei dem Einsturz eines Gebäudes, das zum Teil als Kirche genutzt wurde, mindestens 22 Menschen gestorben. Zu dem Unglück sei es am Dienstag in Akyem Batabi in der Eastern Region des Landes gekommen, sagte am Freitag Richard Amo-Yartey von der nationalen Katastrophenschutzbehörde NADMO im Fernsehen. Das dreistöckige Gebäude sei unfertig gewesen und auch als Kirche genutzt worden. Wie viele Menschen sich zu der Zeit im Gebäude aufhielten, war demnach unklar.

Rettungskräfte hätten nach dem Einsturz nach Überlebenden gesucht, acht Menschen seien mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden. Unter den Todesopfern sei auch ein Baby. Wie es zu dem Unglück kam, war zunächst unklar. Im westafrikanischen Ghana und anderen afrikanischen Ländern kommt es immer wieder zum Einsturz von Gebäuden, oft weil sie nicht strukturell robust sind oder weil sie nicht gut erhalten werden.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?