Minimaler Abstand, maximaler Komfort

Effizient, tadellos verarbeitet, veritable Fahreigenschaften und eine ganze Armada an Assistenzsystemen. So präsentiert sich der allradgetriebene BMW 320d, der erste Selbstzünder der Bayern mit doppelter Aufladung, der logischerweise in Steyr zusammengebaut wird.

Von Oliver Koch

Wenn es so etwas wie einen Markenkern bei BMW gibt, dann ist es wohl die 3er-Baureihe. Von der meistgebauten Baureihe setzten die Bayern in mehr als 40 Jahren 15 Millionen Exemplare ab. Mit der nun siebenten Auflage der Mittelklasselimousine will BMW vor allem den sportlichen Aspekt der Marke hervorstreichen – dabei soll der Premiumanstrich aber keineswegs unter den Teppich gekehrt werden.

Optisch wird der 3er von klaren Linien und ausdrucksstark modellierten Flächen beherrscht. Der Münchner wartet darüber hinaus mit einer extrem langen Motorhaube auf, zudem legte er in der Länge gegenüber dem Vorgänger deutlich (um 76 Millimeter) zu und kommt nun auf ein Gardemaß von 4,709 Metern. Da er auch in der Breite (plus 16 Millimeter) und Höhe (um einen Millimeter) zulegte, ruht er dank der ausmodellierten hinteren Radhäuser kraftvoll und dynamisch auf der Straße und verstrahlt eine maskuline Präsenz.

Typenschein

BMW 320d xDrive Limousine

Preis: ab € 46.900,- inkl. Steuern und Abgaben; Testwagenpreis € 77.946,- unter anderem inklusive Lackierung Portimao Blau Metallic € 951,30, Österreich-Paket € 680,40, Business-Paket Plus € 2923,20, Wärme-Paket € 1083,60, Innovations-Paket € 4221,-, Komfort-Paket € 2041,20, größerem Kraftstofftank € 182,70, lederbezogenen Instrumententafel € 1323,-, Driving Assistant Professional € 2110,50, adaptivem M Fahrwerk € 636,30 und DAB-Tuner € 340,20; einen 3er-BMW-Limousine (320i) gibt es ab € 39.000,-
NoVA/Steuer: 6 %/ € 919,44 jährlich
Garantie: 2 Jahre ohne km-Beschränkung, 3, Jahre Lackgarantie, 12 Jahre gegen Durchrostung
Service: alle 30.000 km oder alle 2 Jahre

Technische Daten:
Motor: R4, 16V, Common-Rail, Turbolader, Partikelfilter, 1995 cm³, 140 kW/190 PS bei 4000 U/min, max. Drehmoment 400 Nm bei 1750-2500 U/min
Getriebe: Achtgangautomatik
Antrieb: Allradantrieb
Höchstgeschwindigkeit: 233 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 6,9 s
Leistungsgewicht: 8,1 kg/PS
MVEG-Verbrauch: 5,5/4,4/4,8 Liter
VOLKSBLATT-Testverbrauch: 6,5 Liter
CO2-Ausstoß: 120 g/km
NOx: 0,0508 g/km; Euro 6d-TEMP

Eckdaten:
L/B/H: 4709/1827/1442 mm
Radstand: 2851 mm
Eigen-/zul. Gesamtgewicht: 1540/2170 kg
Kofferraum: 480 Liter
Tank: 59 Liter (Diesel)
Reifen: 4 x 255/35 R19 96Y auf 19“-Alus

Sicherheit:
Regelsysteme: ABS/EBV/ESP/ASR/BA/ACC/RSR/BSD/LKA
Airbags: 8

Innen versprüht der 3er Opulenz und Premium-Anspruch. Das fahrerorientierte Cockpit wartet mit horizontalen Linien und hochwertige Galvanikleisten auf. Die bis in die Türbereiche hineinreichende Kontur lassen das Cockpit zudem breit und elegant erscheinen. Allerdings ist für die Bedienung des 3er einiges an Einarbeitungszeit einzuplanen, denn die Möglichkeiten der Individualisierung sind mannigfaltig, ebenso wartet auf den Fahrer eine wahre Knopferlarmada, auch wenn der 3er mittlerweile sehr gut auf Sprach- und Gestikbefehle reagiert.

Der Innenraum ist vor allem hinten luftiger geworden, bis auf die nach wie vor geringe Seitenfreiheit im Fond eignet sich der perfekt verarbeitete 3er perfekt für die Langstrecke. Der Kofferraum legte übrigens ebenfalls zu: Sein Volumen stieg um 36 auf 480 Liter. Darüber hinaus wurde er dank breiterer Öffnung und 40:20:40 umlegbarer Fondlehnen besser nutzbar – auch wenn eine Stufe im Ladeboden das Gesamtbild trübt.

Unter der Haube werkt im allradgetriebenen 320d ein 190 PS starker, erstmals doppelt aufgeladener, Selbstzünder aus dem Motorenwerk in Steyr. Die 400 Newtonmeter liegen von 1750 bis 2500 Touren an. Das reicht für den Normalbetrieb allemal, bei höheren Touren plagt sich der allradgetriebene Diesel minimal.

Vom Motor bekommt man im Normalfall darüber hinaus so gut wie nichts mit, so leise und laufruhig agiert er und so perfekt isoliert die Akustikverglasung die Außengeräusche. Und weder an der Achtgangautomatik, der Straßenlage, der Federung, der Lenkung und den Bremsen gibt es was zu bemängeln. Wer dann aber glaubt, dass das Leichtgewicht (1,5 Tonnen) zum Spritfresser wird, der irrt. 6,5 Liter je hundert Kilometer ermöglichen einen Aktionsradius von gut 900 Kilometern, wobei der 320d xDrive selbst im Sportmodus kein Nimmersatt ist.

Was steht sonst im Buch? Nun – die Mittelklasselimousine 320d xDrive kostet laut Werk 46.900 Euro, ist dann allerdings nicht gerade üppig bestückt. Wer also auf lederbezogene Instrumententafel, Metalliclackierung, größeren Kraftstofftank, adaptives Fahrwerk, Sitzheizung, Lenkradheizung, Akustikverglasung, elektrische Sitzverstellung und eine ganze Armada von Assistenzsystemen zurückgreifen will, muss dafür tief in die Tasche greifen.

Das treibt letztendlich den Preis für den 3er in schwindelerregende Höhen, nämlich auf knapp 78.000 Euro. Den gleich motorisierten 5er gibt es ab Werk als Diesel mit Allrad ab 58.800 Euro. Es stellt sich also die Frage, ob es dann überhaupt ein 5er sein muss.

Fazit: So nah am 5er war der 3er noch nie.

Wie ist Ihre Meinung?