Mit 136 km/h durch das Linzer Stadtgebiet gerast

Mehr als 258 Verkehrsübertretungen bei Schwerpunktkontrollen

Bei Schwerpunktkontrollen im Linzer Stadtgebiet hat die Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag mehr als 258 Verkehrsübertretungen festgestellt.

Die Maßnahme galt dem illegalen Fahrzeugtuning, Lärmverstößen sowie der Überprüfung der Geschwindigkeit. Von den eingesetzten Streifen wurden insgesamt 49 Fahrzeuge kontrolliert, neun Fahrzeuge wurden einer sofortigen technischen Überprüfung unterzogen.

An einem Fahrzeug wurden Mängel mit Gefahr im Verzug festgestellt, bei diesem wurden die Kennzeichen an Ort und Stelle abgenommen. Insgesamt wurden 19 Anzeigen wegen technischen Mängeln an den überprüften Fahrzeugen erstattet.

Im Zuge der Schwerpunktkontrolle wurde auch bei 5431 Fahrzeugen die Geschwindigkeit gemessen, 258 Lenker werden wegen Überschreitung der zulässigen Fahrgeschwindigkeit angezeigt.

Die Spitzenwerte lagen bei 136 km/h anstelle der erlaubten 50 km/h im Stadtgebiet von Linz. Darüber hinaus wurde ein Lenker angehalten, der unter Alkoholeinfluss sein Fahrzeug lenkte.

Dem Lenker wurde die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein abgenommen. Laut Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner werden die laufenden Schwerpunktkontrollen auch in Zukunft konsequent und kontinuierlich fortgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.