Mit dem Gratis-Taxi zum Friseur

Gmunden schnürt Corona-Hilfspaket für Dienstleister, Handel und Ältere

Ein Gratis Taxi zum Friseur oder anderen Dienstleistern können künftig alle Gmundner ab 70 in Anspruch nehmen.
Ein Gratis Taxi zum Friseur oder anderen Dienstleistern können künftig alle Gmundner ab 70 in Anspruch nehmen. © APA/Pfarrhofer

Mit dem Gratis-Taxi zuerst zum Corona-Test und gleich danach weiter zum Friseur oder anderem Dienstleister geht’s künftig für alle ab 70 in Gmunden.

Die Stadt hat ein Corona-Hilfspaket für Dienstleister, Handel und ältere Menschen geschnürt. Allen Gmundnern, die 70 Jahre und älter sind, zahlt man vom 8. Februar bis 12. März zwei Taxifahrten – zur Teststation im Toscana Congress und zurück oder zur Teststation und gleich weiter in die Stadt zum Dienstleister oder zum Dienstleister und zurück, wenn jemand schon einen gültigen Test hat.

Der Handel wird unterstützt, indem die Stadt bis 7. April die Versandkosten für den Online-Einkauf bei einem Gmundner Betrieb übernimmt. 10.000 Euro sind dafür im Budget reserviert.

„Online-Käufe dürfen nicht gänzlich zur Domäne globaler Versand-Konzerne werden“, sind sich Bürgermeister Stefan Krapf und der Gmundner Wirtschaftsreferent Vbgm. Wolfgang Schlair einig.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Weiters erlebt eine rund um Weihnachten sehr gut angenommene Hilfsmaßnahme eine Neuauflage. Die ersten 1000 Kunden, die in einem Gmundner Betrieb um mindestens 100 Euro einkaufen, bekommen zwei 10 Euro Gutscheine. Für alle die ihren Beleg im Rathaus einreichen gibt’s außerdem ein Liebstatt Herzerl.

Wie ist Ihre Meinung?