Mjam greift in Linz die Nummer 1 an

Zustellplattform sieht bei Lebensmittel fast mehr Potenzial als bei Essen

In Lauerposition auf den ersten Rang in Linz: die Verantwortlichen und Fahrer der Lieferplattform Mjam
In Lauerposition auf den ersten Rang in Linz: die Verantwortlichen und Fahrer der Lieferplattform Mjam © Mjam

Schon vorher sehr beliebt, verschaffte die Pandemie samt Lockdowns Zustelldiensten einen wohl in dieser Art kaum erwarteten raschen Zuwachs. Wie das Home-Office ist aber wohl auch die Bequemlichkeit des Bestellens in diesem Ausmaß gekommen, um zu bleiben.

Das durch Corona erreichte Wachstum konnte gehalten werden, betonten am Donnerstag Geschäftsführerin Chloé Kayser und der für das operative Geschäft zuständige Alexander Gaied bei einem Besuch in Linz.

100 neue Fahrer gesucht

Wo es für die beiden nach eigenem Befinden noch Aufholbedarf gibt. Denn während man in Wien Marktführer ist, hat in der Landeshauptstadt Konkurrent Lieferando die Nase vorn.

Das will man ändern, unter anderem mit dem eigenen Mjam Market, der Lebensmittel zustellt, oder einer Kooperation mit Unimarkt, durch die man verspricht, innerhalb einer Stunde Lebensmittel zu liefern. Überhaupt sieht man in der Zustellung von Lebensmitteln einen starken Zukunftsmarkt.

„Der Lebensmittelmarkt ist vielleicht sogar größer als jener mit der Essenszustellung“, so Gaied. Auch wenn man sich bei Mjam bewusst ist: „Dieses Geschäftsmodell wirtschaftlich nachhaltig aufzubauen ist eine Herausforderung.“

Doch ebenso wie mit der Zustellung von Arzneien aus Apotheken will man sich breiter aufstellen. Im kommenden Jahr will man nach eigenen Angaben in Österreich auch profitabel wirtschaften. Und der Plan mit der Nummer 1 in Linz? „Für den kommenden Winter könnten wir 100 neue Fahrer gebrauchen“, so die beiden Verantwortlichen.

Diese verdienen im Schnitt 12 Euro die Stunde, 90 Prozent der aktuell 200 Fahrer sind als freie Dienstnehmer angestellt, aber sozialversichert. Auch die Auswahl an aktuell 200 Restaurants soll weiter ausgebaut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.