Mönchengladbach gegen Köln wegen Sturmtiefs abgesagt

Das Fußballspiel der deutschen Bundesliga zwischen Borussia Mönchengladbach von ÖFB-Legionär Stefan Lainer und dem 1. FC Köln von Florian Kainz am Sonntagnachmittag ist wegen des Sturmtiefs “Sabine” abgesagt worden. Das teilten beide Clubs in der Früh auf ihren Webseiten mit.

Begründet wurde die Entscheidung damit, dass eine sichere Abreise der Fans nicht gewährleistet werden könne. Das rheinische Derby sollte um 15.30 Uhr im Borussia-Park angepfiffen werden und wäre um kurz vor 17.30 Uhr beendet gewesen. Zwar wird während dieses Zeitraumes noch kein Unwetter erwartet, das Sturmtief soll jedoch unmittelbar danach durch die Region ziehen.

Das Sturmtief “Sabine” hat aber auch Auswirkungen auf den englischen Fußball. Die am Sonntag angesetzte Partie zwischen Meister Manchester City und West Ham United musste angesichts der Gefahren durch den in Großbritannien “Ciara” getauften Orkan verschoben werden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Auf dem Spielplan stand zudem die Begegnung zwischen Sheffield United und dem AFC Bournemouth (15.00 Uhr). Sheffield und Manchester trennen nur etwa 65 Kilometer.

Der Niederländische Fußballverband KNVB hatte am Samstag wegen einer Sturmwarnung alle für Sonntag geplanten Spiele der Eredivisie abgesagt. Die Sicherheit der Anhänger und Spieler könne nicht gewährleistet werden, hieß es in einer Mitteilung.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?