Mofa-Bande dingfest gemacht

Vier Burschen stahlen sechs Zweiräder: 8000 Euro Schaden

Die Täter wollten die in Einzelteile zerlegten Zweiräder via Internet verkaufen.
Die Täter wollten die in Einzelteile zerlegten Zweiräder via Internet verkaufen. © APA/LPD OÖ

Vier Burschen haben im Raum Steyr im Sommer vier Mopeds gestohlen, um sie für jeweils 900 Euro an einen Ungarn zu verkaufen.

Als der Deal platzte, zerlegten sie die Fahrzeuge und wollten die Einzelteile über gefälschte Internet-Accounts veräußern. Auch zwei weitere Motorrad-Diebstähle gehen auf das Konto des Quartetts, das laut Polizei 8000 Euro Schaden verursachte.

Der einschlägig vorbestrafte 20-Jährige, zwei 15-Jährige und ein 16-Jähriger waren zu dem Großteil der ihnen vorgeworfenen Taten geständig, bei Hausdurchsuchungen wurden zahlreiche Fahrzeugteile gefunden. Neben den vier Mofas stahlen die Burschen ein Kleinmotorrad samt Kennzeichen im Raum Bad Hall und ein Motorrad aus einer Tiefgarage in Bad Hall. Beim Abtransport beschädigten sie einen Pkw.

Die Täter schafften es nicht, die gestohlenen Fahrzeuge in Betrieb zu nehmen. Das Kleinmotorrad warfen sie beschädigt in ein Feld und versteckten das andere Zweirad im Wald. Die vier wurden wegen Einbruchsdiebstahls, Ur- kundenunterdrückung, Diebstahls und gefährlicher Drohung – der Haupttäter war über die Aussage eines anderen verärgert – angezeigt.

Wie ist Ihre Meinung?