Monika Krautgartner: Zeichn, Zimtstern und Zinnober

Seit geraumer Zeit spürt und sieht man die betriebsame Vorbereitungen auf das Weihnachtsfest, die Freude über Kerzen, Kekse und Weihnachtszauber. Doch natürlich trügt manchmal der Schein, und wir erleben auch jene kleinen Alltagskatastrophen, für die die Tumeltshamer Schriftstellerin Monika Krautgartner eine sichere Hand und den nötigen Humor besitzt.

In ihrem neuen Weihnachtsbuch macht die passionierte Vielschreiberin das, was ihr so gut wie kaum jemand anderem gelingt: Sie verknüpft lieb gewonnene Weihnachtstraditionen mit aktuellen, persönlichen Geschichten, ohne das eine lächerlich zu machen oder dem anderen zu huldigen. Gekonnt und köstlich ihre Ausführungen zu den Themen Verkleidung, Erwartungen, Geschenke, die niemand haben möchte, oder zu den kleinen Konflikten rund um Tradition und zeitgemäße vegane Ernährung.

Wie immer geht sie auch mit diesem „gedruckten Weihnachtsschmankerl“ dem Feiertagstrubel unserer Tage ans Eingemachte. Mit Augenzwinkern und der bestechenden Geradlinigkeit ihrer Mundart bereitet sie ihre Leser auf sehr liebenswürdige Art auf das Weihnachtsfest vor.

Monika Krautgartner hat bereits rund 60 Bücher und einige (Weih- nachts-)Theaterstücke geschrieben, zuletzt den Weihnachtsband „De schönste Freid is d’ Weihnachtszeit“.

Monika Krautgartner: Zeichn, Zimtstern und Zinnober.
Trauner Verlag, 108 Seiten, 16,90 Euro

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?