Morgen ist Valentinstag

Schöne Frühlingssträuße, Rosen und Süßes werden am öftesten verschenkt

35

Schenken mit Herz heißt es am morgigen Valentinstag. Klassische rote Rosen oder bunte Frühlingssträuße sind laut Floristen am 14. Februar der Renner, um seiner Liebsten die Gefühle auszudrücken. Auch Süßes ist sehr beliebt. Der Legende nach soll der hl. Valentin Blumen an Verliebte verschenkt haben. Die Tradition wurde im 15. Jahrhundert in Großbritannien begründet, seit dem Zweiten Weltkrieg wird der Tag auch bei uns begangen. In der Kirche wurde der hl. Valentin, der einem verliebten Paar zur Flucht und gegen den Willen der Eltern zur Ehe verholfen haben soll, bereits seit 350 verehrt, also schon 80 Jahre nach seinem Tod. Sie denkt, dass der heutige Brauch, Blumen zu verschenken, auf einen altrömischen Brauch zurückgeht. Denn am 14. Februar wurde im alten Rom das Fest der Göttin Juno, der Beschützerin von Ehe und Familie, begangen.