Motorboot rammte Zille auf der Donau in OÖ: Zwei Verletzte

Bei einer Havarie von zwei Booten sind am Samstagabend auf der Donau bei St. Nikola im Bezirk Perg zwei Personen verletzt worden.

Polizeilichen Informationen zufolge dürfte der 60-jährige Steuermann eines Motorbootes wegen der tief stehenden Sonne eine vor ihm fahrende Motorzille, die ein 38-jähriger Oberösterreicher lenkte, übersehen haben.

Der Oberösterreicher wollte noch ausweichen, was ihm jedoch nicht ganz gelang. Das Motorboot rammte das Heck der Zille. Der 38-Jährige und sein zwölfjähriger Sohn wurden bei dem Zusammenstoß verletzt.

Sie suchten selbst ein Krankenhaus auf. Die Ehefrau des Oberösterreichers, die mit im Boot saß, blieb offenbar unverletzt, ebenso der Niederösterreicher, der das Motorboot gesteuert hatte. An der Zille entstand ein Totalschaden.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?